--- Liebe Mitglieder --- Eure Passwörter konnten nicht mit übernommen werden, bitte fordert bei der Anmeldung ein neues Passwort an mit dem ihr euch dann einmal anmeldet. Dann könnt ihr wieder euer eigenes Passwort bestimmen und speichern. ---

#21

RE: Absetzen

in » Zucht 11.02.2009 07:14
von halischen | 6.593 Beiträge | 6593 Punkte

Ich bin auch kein Freund von reinen Jungpferdeherden, gemischt sollten sie schon sein, aber nicht immer sind alle Gegebenheiten so wie man es gerne hätte.
Wir haben auch schon Einzelfohlen gehabt, ohne Spielkammerad oder jüngeres Pferd dabei, das sind auch keine Monster oder psychisch kranke Pferde geworden. Anders ist es natürlich immer besser, aber wenn es nicht funktioniert, ist das noch lange kein Weltuntergang.
Das "verwildern" von Jungpferden halte ich dagegen für völlig falsch, genauso wie das zu frühe ranziehen an Aufgaben.
So viel wie nötig, so wenig wie möglich heißt die Devise!!!

nach oben springen

#22

RE: Absetzen

in » Zucht 24.01.2011 17:26
von pocavistaranch | 3.274 Beiträge | 3274 Punkte

So, nun ist der kleine Armani auch abgesetzt.

Seit dem 5. Januar hatte ich ihn nachts alleine in einer Box. Unsere Boxen sind aber nur brusthoch. Auf der anderen Seite der Stallgasse war seine Mama und rechts und links zwei weitere Stuten.
Die ersten zwei Tage war er etwas misstrauisch, dann lief er aber immer schon alleine in seine Box und freute sich über die Leckereien im Trog.
Seit Samstag ist er jetzt auch tagsüber getrennt. Kann seine Mama sehen und beschnuppern, aber nicht mehr trinken. Er hat nicht einmal geschriehen, Daisy auch nicht.
Abends, wenn sie in den Stall kommen, bleibt er kurz vor ihrer Bax stehen und sie beschnüffeln und kraulen sich etwas. Dann wenden sie sich ihrem Futter zu.
Armani wird am 29. Januar 8 Monate alt.

Ich würde aber nicht sagen, dass man ein Fohlen immer so lange an der Mutter lassen MUSS!
Wichtig ist, dass die Mutterstute in einem guten Zustand ist!
Und manchmal gibt es auch diese zu schnell wachsenden Fohlen, deren Mütter zu viel Milch produzieren oder die einfach wachstumsprobleme haben...
Da ist ein früheres Absetzen durchaus sinnvoll.

Was ich aber garnicht mag ist das abrupte Absetzen. Nicht selten geht aus einem solchen Trauma ein Krippensetzer oder ähnliches hervor.


"Armani"





nach oben springen

#23

RE: Absetzen

in » Zucht 25.01.2011 09:34
von halischen | 6.593 Beiträge | 6593 Punkte

Ist wirklich ein Hübscher geworden!

Das abrupte Absetzen ist sicher die letzte Lösung, aber dafür gibts sicher auch Gründe, z.B. bei einer Euterentzündung der Stute. Da muss das Fohli weg, hilft nix.

Ansonsten ist das langsame Absetzen für alle Beteiligten sicher am angenehmsten.
Wenn ich daran denke, wie niedlich unsere waren, als die nachts schon ihre eigene Box hatten und dann morgens gleich rüber zu Mami "frühstücken" gelaufen sind ......

nach oben springen

#24

RE: Absetzen

in » Zucht 25.01.2011 12:28
von pocavistaranch | 3.274 Beiträge | 3274 Punkte

Wenn das Fohlen nicht mehr trinken darf, muss man aber doch nicht gleich komplett trennen! Das ist, glaube ich, viel schlimmer als das fehlende säugen.

nach oben springen

#25

RE: Absetzen

in » Zucht 25.01.2011 15:41
von halischen | 6.593 Beiträge | 6593 Punkte

Muss man sicher nicht, aber es kann immer mal anders kommen als man es möchte.
Wir haben wie gesagt schon alles durch. Bei dem Friesenzüchterm, bei dem ich gearbeitet habe, haben wir es nach einer Euterentzndung versucht, Stute und Fohlen nur durch einen Zaun getrennt. Ging gar nicht; Also nur gerenne, gewieher, nassgeschwitzes Fohlen, zittrig usw. Also haben wir das Fohlen so weit weggestellt, dass sie sich nicht sehen und hören konnten. Nach einer Stunde herrschte Ruhe beim Fohlen und es war auch vorher schon nicht ganz so aufgedreht wie neben der Mutter. Ein Einzelfall, aber kommt vor.

Bei unseren Pferden haben wir es auch immer langsam gemacht, haben aber auch Fohlen bekommen, die gerade getrennt wurden und denen hat man es nicht wirklich angemerkt. Wichtig war halt nur, dass sie in einer Herde sind, die sie ablenkt, also gleichaltrige Leidensgenossen.

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kiki73
Besucherzähler
Heute waren 188 Gäste , gestern 295 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2936 Themen und 46556 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: